Parga

Erbaut auf einer kleinen steilen Halbinsel zwischen Valtos Strand und Parga, kann diese Burg zu Recht als Wahrzeichen von Parga angesehen werden. In den 400 Jahren der venezianischen Herrschaft wurde es mehrmals abgerissen und restauriert. Der Pirat Barbarosa war der Erste, der die Festung zerstörte. Im Jahr 1567 wurde es von den Venezianern wieder aufgebaut. Die Türken griffen es 1571 an und die Venezianer stellten es nach der Seeschlacht in Nafpaktos wieder her. Es blieb uneinnehmbar bis 1819, als die Bewohner von Parga gezwungen wurden, es zu verlassen, um nicht vom türkischen Herrscher Ali Paschas versklavt zu werden.